Rising Stars – Symphoniekonzert

So. 22.10.17 - 20.00 Uhr
Rittersaal Burg Alzenau
Rising Stars – Klavierrecital
Chloe Mun, Klavier
Moderation: Petra Rick

Sa. 11.11.17 - 20.00 Uhr
Rittersaal Burg Alzenau
Rising Stars – Violinrecital
JiYoung Lim, Violine
Boris Kusnezow, Klavier
Moderation: Petra Rick

Fr. 17.11.17 - 20.00 Uhr
Schlösschen Alzenau-
Michelbach, Domersaal
Rising Stars – Jazz
Julia Kadel Trio

So. 26.11.17 - 15.30 Uhr
Wallfahrtskirche Kälberau
Rising Stars –
Symphoniekonzert

Johanna Stier, Oboe
Marie Boichard, Fagott
Anne Luisa Kramb, Violine
Laura Moinian, Violoncello
Junge Philharmonie
Frankfurt RheinMain
Leitung: Gerhard Jenemann

Sonntag, 26.11.17, 15.30 Uhr
Wallfahrtskirche Alzenau-Kälberau

Veranstalter: 42. Fränkische Musiktage Alzenau 2017
Mit freundlicher Unterstützung des Lions Club Aschaffenburg-Alzenau

Programm:
Joachim Raff: Ouverture op. 127 „Ein feste Burg ist unser Gott“
Joseph Haydn: Sinfonia Concertante B-Dur Hob. I:105
für Violine, Violoncello, Oboe, Fagott und Orchester
Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 107 „Reformationssymphonie“

Johanna Stier, Oboe
Marie Boichard, Fagott
Anne Luisa Kramb, Violine
Laura Moinian, Violoncello
Junge Philharmonie Frankfurt RheinMain
Leitung: Gerhard Jenemann


Nach Engagements als Solo-Oboistin des Sinfonieorchesters St. Gallen und Staatstheaters am Gärtnerplatz in München wird Johanna Stier, 1991 geboren, ab der Saison 2017/18 dem NDR Elbphilharmonie Orchester Hamburg angehören. Darüber hinaus geht sie, unter anderem als Mitglied des 2013 gegründeten Monet Bläserquintetts, einer vielfältigen kammermusikalischen Tätigkeit nach.


Die 1996 geborene Fagottistin Marie Boichard studiert am Pariser Conservatoire national supérieur de musique et de danse. Sie ist Preisträgerin Concours Jeunes talents Royen und der internationalen Muri Competition 2016. Die junge Französin konzertierte bereits als Solistin mit dem Stuttgarter Kammerorchester, und bei renommierten Festivals, wie dem Internationalen Salon-de-Provence.


Die Geigerin Anne Luisa Kramb, 2000 in Miltenberg geboren, wurde bereits mit ersten Preisen des Internationalen Violin-Wettbewerbs Mlody Paganini, Internationalen Telemann Wettbewerbs und Spohr-Wettbewerbs ausgezeichnet. Darüber hinaus war sie Preisträgerin des renommierten Menuhin-Wettbewerbs in London. Seit Oktober 2016 studiert Anne Luisa Kramb im Precollege der Kronberg Academy bei Sophia Jaffé.


Die 1994 geborene Cellistin Laura Moinian setzt ihr am Royal College of Music London begonnenes Studium derzeit im Masterstudiengang der Musikhochschule Hannover fort.

Sie ist unter anderem Preisträgerin des Beethoven Competition London, deutschen Lions-Musikpreises und Stipendiatin des TONALi Wettbewerbs Hamburg.


Die Junge Philharmonie Frankfurt RheinMain vereint angehende professionelle Nachwuchsmusiker der Region, die Orchester- und Meisterklassen verschiedener Musikhochschulen angehören oder diese bereits abgeschlossen haben. Daneben sind die Musiker und Musikerinnen meist Mitglieder renommierter Nachwuchsorchester.

Ingo de Haas, Konzertmeister des Opern- und Museumsorchesters Frankfurt, ist Dozent der Arbeitsphase 2017.


Nach seinem Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt unterrichtete Gerhard Jenemann viele Jahre als Dozent für Chorleitung, zuletzt an der Hochschule für Musik und Theater München. Seine vielfältige künstlerische Tätigkeit, insbesondere als Leiter des Süddeutschen Kammerchores, führte zur Zusammenarbeit mit so renommierten Ensembles wie dem Münchner Kammerorchester, den Prager Sinfonikern und dem Freiburger Barockorchester. CD-Veröffentlichungen u.a. mit Festival Strings Luzern, Drottningholms Baroque Orchestra Stockholm und Concerto Köln sind bei Sony Classical, Bayer Records und Carus erschienen.


     
   
   
     

Startseite | Historische Orgellandschaft | UNICEF Benefizkonzert | Music Campus | Vocal Art | Junge Philharmonie | Einmalige Veranstaltungen
Presseunterlagen | Kooperationspartner | Kontakt | Impressum